Zum Hauptinhalt springen
Wie funktioniert die automatische Mehrwertsteuererkennung?
Vor über einer Woche aktualisiert

Um die Eingabe von Mehrwertsteuerdaten zu erleichtern und zu sichern, können Unternehmen mit einem Smart-, Premium-, Essential-, Business- oder Enterprise-Tarif von unserer automatischen Mehrwertsteuererkennung profitieren.

☝️ AKTIONSANGEBOT: Vom 15.05. bis Ende 2024 können auch Nutzer des Basic-Tarifs diese Funktion nutzen.

💡 Die automatische Erkennung der Mehrwertsteuer funktioniert auch für Ihre Quittungen, die Sie mit unserer Funktion zur Weiterleitung von E-Mail-Adressen verschicken!

Wie funktioniert die automatische MwSt-Erkennung?

  • Scannen Sie den Zahlungsbeleg nach der Zahlung mit Ihrem Smartphone oder hängen Sie die entsprechende Datei (JPEG oder PDF) von Ihrem Computer an.

  • Unser Algorithmus erkennt den Transaktionsbetrag und die angewandten Mehrwertsteuersätze. Als Nächstes werden die Informationen im Interface vorausgefüllt.

  • Um Fehler zu vermeiden, müssen alle vom Algorithmus vorausgefüllten MwSt-Daten immer vom Benutzer bestätigt werden. Obwohl ein Fehler bei der automatischen Erkennung der Mehrwertsteuer unwahrscheinlich ist, können Sie durch diesen Bestätigungsschritt Buchhaltungsfehler aufgrund einer falschen Mehrwertsteuererkennung vermeiden. Die MwSt-Daten werden nicht in die CSV-Datei oder in Ihre über API verbundenen Buchhaltungstools extrahiert, wenn die Benutzer den Satz und den Betrag nicht bestätigt haben.

👆Gut zu wissen: Wenn die Mehrwertsteuer in einer Ihrer Transaktionen fehlt, schauen Sie hier nach, wir erklären Ihnen, wie Sie eine fehlende Mehrwertsteuer ausfüllen können.

Sobald die Mehrwertsteuer bestätigt oder manuell eingegeben wurde, können die Benutzer sie im Falle eines Fehlers jederzeit ändern und die richtigen Mehrwertsteuersätze für die Transaktion auswählen.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?