Zum Hauptinhalt springen
Alle KollektionenVerwaltung meiner Buchhaltung und Integrationen mit QontoBuchhaltung
Wie kann ich die aus Qonto exportierten Transaktionen in Google Sheets verwenden?
Wie kann ich die aus Qonto exportierten Transaktionen in Google Sheets verwenden?
Vor über einer Woche aktualisiert

Analysieren Sie Ihre bisherigen Transaktionen noch genauer und steuern Sie Ihre Finanzen nach Ihren Wünschen: Die Informationen zu Ihren Transaktionen werden automatisch in Google Sheets eingepflegt. Benötigen Sie Unterstützung bei der Arbeit mit der Google Sheets-Datei, in die Ihre Qonto-Transaktionen exportiert werden? Dieser Artikel gibt Ihnen eine entsprechende Anleitung Schritt für Schritt.

Wie kann ich die in Google Sheets exportierten Daten verwenden?

Um Ihre in Google Sheets exportierten Qonto-Transaktionen nutzen zu können, müssen Sie das Datum Ihrer Transaktionen ändern, da es in Google Sheets noch nicht verwertbar ist. Beachten Sie, dass Sie die Registerkarte: Sync. Transactions - Do not edit nicht direkt bearbeiten können, da sie vor versehentlichen Änderungen geschützt ist. Wenn Sie diese Registerkarte ändern, wird die Verbindung unterbrochen und Ihre Transaktionen werden nicht mehr automatisch importiert.

Schritt 1: Duplizieren Sie Ihre Transaktionen in ein anderes Arbeitsblatt, das Sie bearbeiten können.

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Drive-Konto an und öffnen Sie die Google Sheets-Datei, die Sie bei der Installation der Integration erstellt haben. Um die Datei schneller zu finden, können Sie type:spreadsheet "Qonto Connect - " in Ihre Google Drive-Suchleiste eingeben.

  2. Erstellen Sie ein neues Arbeitsblatt, indem Sie auf + in der linken unteren Ecke Ihres Bildschirms klicken, dann auf die Zelle A1 klicken und =(importange eingeben.

  3. Fügen Sie die URL Ihres Arbeitsblatts in Anführungszeichen, hinzu, zum Beispiel: “https://docs.google.com/spreadsheets/d/1MxS5VlRem5QIeLVivSDv9jWBaIeUkc/edit?usp=sharing”

  4. Setzen Sie in derselben Formel ein Komma hinzu und fügen Sie Folgendes ein: "'Sync. transactions - Do not edit'!A:AZ”, bevor Sie auf Enter drücken.

  5. Ihre aus Qonto importierten Transaktionen werden nun in einem anderen Arbeitsblatt dupliziert.

⚠️ Gut zu wissen: Bearbeiten Sie keine Spalten, in die Daten mit der Funktion =importrange importiert werden, da dies die Synchronisierung Ihrer Qonto-Transaktionen stoppen würde. Lesen Sie dazu diesen Artikel, der Ihnen weitere, spezifische Informationen zur Funktion =importrange liefert.

Schritt 2: Ändern Sie automatisch das Datum Ihrer Transaktionen.

  1. Klicken Sie in dem soeben erstellten Arbeitsblatt in Zeile 1 auf die erste leere Zelle ganz rechts auf Ihrem Bildschirm und geben Sie die Formel =ARRAYFORMULA(split(F2:F," ")) ein, oder die Spalte F entspricht der Spalte settlement_date_local.

  2. Klicken Sie dann auf die erste leere Zelle ganz rechts auf Ihrem Bildschirm in Zeile 1 und geben Sie =ARRAYFORMULA(ERSETZEN(AI2:AI,3,1,"/")) ein, wobei Sie AI2 und AI durch die Koordinaten der Zelle ersetzen, die Sie zum Ausfüllen der vorherigen Formel verwendet haben (AI2 und AI im folgenden Beispiel).

  3. Klicken Sie dann auf die erste leere Zelle ganz rechts auf Ihrem Bildschirm in Zeile 1 und geben Sie =ARRAYFORMULA(ERSETZEN(AJ2:AJ,6,1,"/")) ein, wobei Sie AJ2 und AJ durch die Koordinaten der Zelle ersetzen, die Sie in der vorherigen Formel verwendet haben (AK2 und AK im Beispiel unten).

  4. Klicken Sie schließlich auf die erste leere Zelle ganz rechts in Zeile 1 und geben Sie =ARRAYFORMULA(RECHTS(AK2:AK, LÄNGE(AK2:AK)-3)) ein, wobei Sie AK2 und AK durch die Koordinaten der Zelle ersetzen, die Sie in der vorherigen Formel verwendet haben (AL2 und AL im Beispiel unten).

  5. Jetzt können Sie die Daten in diesem Arbeitsblatt verwenden, um sämtliche Diagramme und Dashboards zu erstellen, die Sie benötigen, um Ihre Geschäftstätigkeit zu steuern.

👉 Gut zu wissen: Um eigene Filter in Ihrem Qonto-Dashboard erstellen zu können, empfehlen wir Ihnen, mehrere leere Spalten zwischen der ersten leeren Zelle ganz rechts auf Ihrem Bildschirm und den Bearbeitungen in Schritt 2 zu lassen.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?